Sweater Weather

von Nora

Ich trauere dem Sommer immer noch hinterher, aber was mir dagegen hilft sind kuschlig-warme Klamotten auf die ich mich im Herbst und Winter freuen kann. Daher kommt dieser gestrickte, kurze Pulli in den ich mich schon jetzt verliebt habe. Mit dicker Wolle und Perlmuster war er ruckzug fertig.

selbstgestrickter_pulli_1selbstgestrickter_pulli_3selbstgestrickter_pulli_2

Ich bin super happy mit dem kurzen Pulli, den man super mit Kleidern, Röcken oder High Waist Jeans kombinieren kann. Ich mag vor allem, dass er so weit ist und die Ärmel erst an den Handgelenken enger werden. Weitere Pullis die ich hier gestrickt habe gibt es hier: Pulli mit Aztekenmuster, Dorthe Skappel Sweater, Männerpulli.

selbstgestrickter_pulli_5selbstgestrickter_pulli_4

Das ist das Material:

Ich habe Linie 311 Asparo (50% Polyacryl, 25% Alpaca, 25% Wolle) von ONline in Farbe 002 verwendet und mit einer 0.8 Rundnadel gestrickt. Für eine Größe S habe ich etwa 7-8 Knäuel gebraucht.

Hier geht’s zur Anleitung:

Ich habe das Vorder- und Rückteil an einem Stück gestrickt, sodass ich keine Nähte an den Seiten habe. Dafür habe ich 100 M (Maschen) aufgenommen und die ersten beiden Reihen rechts links gestrickt für das Bündchen. Ich würde euch aber empfehlen ruhig ein paar Reihen mehr für das Bündchen zu stricken, ich glaube das würde mir besser gefallen.

Danach habe ich für 24 cm im Perlmuster auf der Rundnadel gestrickt, um dann jeweils eine Masche für die Aussparung, wo nachher die Arme angestrickt werden, abzuketten. Zwischen den abgeketteten Maschen sollten also auf beiden Seiten 48 M liegen. Jetzt werden Vorder- und Rückteil getrennt weiter gestrickt.

Nach insgesamt 37 cm des Vorderteils, also 13 cm nach dem ich den Armausschnitt angefangen habe, habe ich den Halsausschnitt begonnen und dafür 8 M abgekettet. Damit teilt ihr das Vorderteil und benötigt eine weitere Nadel. In der nächsten Reihen habe ich auf beiden Seiten jeweils 2 M, 2 M, 1 M und am Ende noch einmal 1 M abgekettet.

Für das Rückenteil habe ich nach 39 den Halsausschnitt begonnen. Dafür habe ich 16 M in der Mitte abgekettet und dann in den nächsten Reihen auf beiden Seiten jeweils 1 M, 1 M, 1 M, 1 M abgekettet.

Ich habe dann Vorder- und Rückteil an der Oberseite innen zusammengestrickt, um die Armlänge besser abschätzen zu können. Für den Halsausschnitt habe ich dann neue Maschen aufgenommen und rechts links gestrickt für drei Reihen.

Für die Armteile habe ich 22 M aufgenommen und auch hier wieder für das Bündchen 2 Reihen rechts links gestrickt, also insgesamt 4 mal hin und zurück. Bei der ersten Reihe Perlmuster habe ich dann 15 Maschen dazu aufgenommen, damit der Arm weiter wird. Danach habe ich ich mit den insgesamt 37 M weiter gestrickt, bis ich 41 cm Länge erreicht hatte. Die Arme habe ich in der Innenseite zusammengestrickt

Am Ende habe ich das zusammengestrickte Vorder- und Rückenteil auf der Außenseite mit den Armen zusammengestrickt, damit man die „Naht“ Außen sehen kann. Für das Zusammenstricken nehme ich einfach immer jeweils eine Masche der Teile die verbunden werden sollen auf die Nadel und mache eine neue Masche durch beide hindurch, um sie dann mit der nächsten genauso entstandenen Masche abzuketten.

Und schon seit ihr bestens für das Sweater Weather (The Neighborhood) gewappnet. Ich wünsche euch kuschlige Nachmittage auf der Couch und schöne Herbstspaziergänge!

Advertisements