WoodenQuarter

Tag: Deko

Bilderrahmen

by Nora

Momentan bin ich viel unterwegs und besuche Freunde und Familie, da kommt das Basteln etwas zu kurz. Aber heute habe ich endlich mal wieder ein DIY-Projekt zum Bloggen. Und zwar habe ich einen Bilderrahmen gebaut.

IMG_1578

Ich hatte mir noch in Leipzig diesen tollen New York City Stadtplan gekauft. Nur leider ist das Bild viel zu groß und ich konnte keinen Rahmen dafür finden. Nachdem es ewig rumgestanden hat, hab ich jetzt eine Lösung gefunden.

Für diesen Bilderrahmen benötigt ihr 4 Holzleisten mit der gleichen Länge, 4 Magnete, Sekundenkleber und eine Kordel. Die Länge der Leisten entspricht bei mir der Breite des Bildes, aber das könnt ihr variieren wie ihr möchtet. Am Besten ihr lasst euch das gleich im Baumarkt zuschneiden. So spart ihr euch das sägen.

IMG_1340

Ihr klebt die vier Magnete an die Leisten, sodass ihr euer Bild dazwischen einklemmen könnt. Die Kordel knotet ihr um die obere, hintere Leiste, um das Bild daran aufzuhängen. Und schon ist der Bilderrahmen fertig und mein NYC Bild hängt endlich an der Wand!

IMG_1582

IMG_1584_Fotor

Origami Lichterkette

by Nora

Seit vergangenem Sonntag sind die Tage wieder viel zu kurz und bei mir stellt sich so langsam die Ins-Bett-Kuscheln-Saison ein. Leider kann ich mich noch nicht im Bett verkriechen, deine meine Masterarbeit will zu Ende geschrieben werden. Um mein Zimmer trotzdem etwas kuschliger zu gestalten habe ich eine simple Lichterkette mit Origami verschönert.

DIY Lichterkette 3

Die Lichterkette gibt es für knapp 4€ bei IKEA und dazu braucht ihr so viele quadratische Papiere, wie ihr Birnen an der Lichterkette habt. Und los geht das Falten:

DIY Lichterkette 7

Bild 1-2: Ihr faltet das Papier mittig (immer schön darauf achten, dass die Kanten genau übereinander liegen), faltet es wieder auf und dreht es um 90° Grad. Jetzt faltet ihr es wieder mittig, faltet es wieder auf und dreht es um.

Bild 3-5: Ihr faltet das Papier diagonal, faltet es auf und faltet die andere Diagonale. Jetzt drückt ihr die Diagonalen Kanten aufeinander, sodass ein Dreieck entsteht.

Bild 6-7: Nun faltet ihr die unteren Ecken des Dreiecks an der Mittelfalte zur oberen Spitze des Dreiecks. Das wiederholt ihr für alle 4 unteren Ecken. Am Ende habt ihr dann eine Raute.

Bild 8: Von der Raute faltet ihr die seitlichen Ecken im Dreieck zur Mittelfalte. Das macht ihr mit allen vier Ecken.

Bild 9: Jetzt faltet ihr die untern Spitzen in die vorher gefalteten Dreiecke. Das ist etwas fummelig. Am Besten faltet ihr die Spitzen zu erst an der Kante des Dreiecks entlang und steckt dann die Spitzen in die Öffnung des Dreiecks. Das braucht etwas Geduld, ich habe auch erst etwas rumprobiert.

Bild 10: Nun drückt ihr die vier Seiten vorsichtig auseinander und pustet kräftig in die Öffnunf am oberen Ende. Und schon ist euer Origami Anhänger fertig. Jetzt faltet ihr so viele Anhänger, wie ihr Birnen habt.

DIY Lichterkette 5 DIY Lichterkette 6

In die Öffnung, mit der ihr die Anhänger aufgeblasen habt, steckt ihr jetzt einfach die Birnen der Lichterkette und ihr braucht nur noch ein hübsches Plätzchen, dass nun etwas kuschliger erstrahlen kann. Falls ihr auch so ein hübsches Regal bauen wollt, hier geht es zum Blogbeitrag!

DIY Lichterkette 2 DIY Lichterkette

DIY Reisebegleiter

by Nora

Mich hat die Wanderlust gepackt und jetzt habe ich große Pläne. Dieses Jahr fahre ich mit meiner Freundin Caro für zwei Wochen auf die Seychellen als eine Art Abschlussfahrt unserer Studienzeit (Ja, ich weiß, ich studiere noch bis März, aber hey!) und mit Hannes fliege ich für eine Woche nach New York City. Ich bin schon wahnsinnig aufgeregt und als kleines Dankeschön für meine Reisepartner habe ich beiden ein Reisetagebuch gebastelt.

IMG_9524

Ich liebe Notizhefte und wenn ich welche im Laden sehe, bin ich immer versucht sie zu kaufen. Aber jetzt kam ich auf die Idee, dass man die doch bestimmt auch selber machen kann. Und wie ihr sehen könnt: man kann!

Ist auch mal wieder super einfach: Ihr braucht eine DinA4 Pappe und beliebig viele leere A4 Blätter. Die Pappe und auch das Papier faltet ihr in der Mitte und falzt noch einmal nach. Dann legt ihr das Papier in die Pappe und näht es daran fest.

IMG_9509 IMG_9510

Dann könnt ihr den Umschlag natürlich auch noch beliebig verzieren. Ich habe mit meinem super tollen Beschriftungsgerät jeweils das Urlaubsziel vorne drauf geklebt und mit einem IKEA Sticker die erste Seite verziert.

IMG_9523 IMG_9522 IMG_9525 IMG_9521 IMG_9519

Jetzt geht es erst einmal für eine Woche auf Fahrradtour im schönen Havelland mit meiner Mama und danach beginnen die Urlaubsvorbereitungen für die Seychellen. Ich habe schon ein wenig Angst vor den tausend Stunden Flug, nicht dass mir langweilig wird! Caro und ich haben schon überlegt, dass man ja wunderbar Armbänder knüpfen kann. Habt ihr noch Ideen, wie wir uns die Zeit vertreiben können, falls wir nicht die ganze Zeit Film schauen möchten? Wir sind für jede Anregung dankbar!

IMG_9517 IMG_9518

Gips und Kupfer

by Nora

Ich hoffe es nimmt nicht überhand, aber meine selbst gemachten Kerzenständer aus Gips sind schon wieder bronzefarben! Weniger leicht als gedacht, habe ich sie aus Gips gegossen und mit Bronze angemalt.

IMG_8144 IMG_8143

Alles was ihr braucht ist Gips, entweder aus dem Baumarkt oder einem Bastelladen, eine leere Küchen- und eine Klopapierrolle. Ihr rührt den Gips wie auf der Verpackung beschrieben an und füllt ihn in die Rollen. Passt jedoch auf, dass der Gips nicht unten hinaus laufen kann. Das ist mir nämlich passiert. Ich habe dann die Unterseiten mit Klebeband versiegelt und so hat es geklappt!

Wenn der Gips etwas angetrocknet ist, nehmt eine Kerze und befeuchtet den unteren Teil mit Speiseöl. Dann steckt ihr die Kerze möglichst gerade in die mit Gips gefüllten Rollen und lasst ihn trocknen.

IMG_7885

Bei mir war der Gips nach 24 Stunden durchgetrocknet und ich konnte ihn schleifen und bemalen. Auf dem Bild seht ihr wie mir beim ersten Versuch der Gips unten ausgelaufen ist – schöne Sauerei!  Außerdem könnt ihr meine selbst gemachten Diamanten-Anhänger erkennen. Wie ihr die selber machen könnt, findet ihr hier!

IMG_7931 IMG_8080

Jetzt müsst ihr noch die Farbe trocknen lassen und schon habt ihr noch mehr hübsche bronzefarbene Akzente in der Bude. Die Kerzenständer eignen sich natürlich auch mal wieder super zum Verschenken!

IMG_8154 IMG_8149 IMG_8158

diamonds again

by Nora

Ich war diesen Monat auf zwei Events hier in Leipzig und beide Male sind mir diese wunderschönen Diamantenketten untergekommen. Ich hab mich sofort verliebt und wollte sie unbedingt nachmachen. Leider gar nicht mal so einfach!

IMG_7979

IMG_7980

Das ist mein Ergebnis. Ich finde es hübsch, aber so toll wie die Menschen auf dem Markt hab ich es nicht hinbekommen. Hier ein Vergleichsfoto:

IMG_7828

Die Kanten sind viel gradliniger und ich glaube es wurde auch Beton und nicht wie bei mir Gips verwendet. Außerdem hatte ich Schwierigkeiten die Form in den ich den Gips gegossen habe so zu gestalten, dass der Gips sich nicht einfach seinen Weg nach draußen gesucht hat. Und zwar habe ich eine Faltvorlage vom Couch Magazin benutzt, um den Diamanten zu basteln. Ich habe dir Vorlage stark verkleinert und ausgedruckt. Damit das Papier nicht vom Gips aufgelöst ist habe ich es mit Tesafilm verkleidet. Ich denke, dass die Ecken deshalb nicht so gerade sind.

IMG_7982

Ich habe die Papierform dann mit Gips von Idee gefüllt und nach 24 Stunden die Form entfernt. Danach habe ich die einzelnen Seiten mit Schleifpapier aufgearbeitet um ungewollte Rückstände zu entfernen.

An sich war es super einfach mit dem Gips zu arbeiten, aber die perfekte Form habe ich noch nicht gefunden!

IMG_7978

Den zweiten, größeren Diamanten habe ich noch Kupferfarben angemalt, weil das ja gerade meine absolute Lieblingsfarbe ist und der gefällt mir auch echt gut!





Was meint ihr? Habt ihr eventuell Tipps für die Arbeit mit Gips?

Kupfer und Holz

by Nora

Ich bin ein totaler Kupfer-Fan. Ob Schmuck, Deko oder Einrichtung – ich hätte jetzt gern alles in Kupfer! Und da ich einen neuen Nachttisch brauchte, hab ich mir eben einen gebaut. Natürlich mit Kupfer.

DIY Regal 6

Mal so eben selbst gebaut, das klingt so lässig, aber eigentlich war ich mega aufgeregt und mir bis zum Ende unsicher, ob es so hinhaut wie ich es mir gewünscht habe. Vor allem hatte ich die Herausforderung, dass der Nachttisch über dem Bett hängen sollte, da zwischen Bett und Tür nicht genug Platz für einen stehenden Tisch ist.

Also nach 5-maligem umüberlegen, bin ich dann zu Baumarkt gedüst und habe mich mit einem Kupferrohr, Sisalseil, zwei Holzbrettern und Kupferrohr-Eckstücken ausgestattet.

DIY Regal

Die Bretter habe ich aus dem Holzverschnitt gefischt, deswegen konnte ich mir etwas Hübsches leisten. Sie sind ca. 25 cm tief und 60 cm bzw. 68 cm lang. Vom Sisalseil habe ich sicherheitshalber 6 m mitgenommen, brauchte das dann aber nicht ganz. Das Kupferrohr habe ich noch gleich im Baumarkt auf 80 cm gekürzt, da ich Zuhause keine Säge habe (ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Baummärkten bedanken, die diesen Service anbieten – top job!).

Zuhause hab ich mich dann, mit Dutt (!), auf das Bett gesetzt um zu schauen, wie hoch das Regal mindestens sein muss. Von der Markierung bin ich dann 60 cm nach oben gegangen, um die Löcher für die Aufhängung zu bohren. Als Tipp: Wenn man niemanden zum Staubsauger festhalten hat, dann kann man sich aus Papier ein Auffangbehälter basteln!

Die Schrauben habe ich dann nicht ganz in den Dübel gedreht, damit ich das Kupferrohr darauf legen konnte. Das Sisalseil für das untere Brett habe ich auf zwei ca. 140 cm lange Stücke zugeschnitten und deren Enden jeweils zu einer Schlaufe miteinander verbunden. Für das obere Brett habe ich mit Augenmaß abgeschätzt wie lang es sein sollte.

DIY Regal 2 DIY Regal 4

Jetzt muss man nur noch die Holzbretter in die Schlaufen legen. Natürlich das längere Brett nach unten und das kürze nach oben, damit das obere Brett sich nicht in der Schlaufe des unteren verfängt. Zuletzt schiebt ihr die Kupferstange in die Schlaufen und schon könnte ihr das Regal aufhängen. Zur Verschönerung der Schrauben habe ich die Kupferrohr-Endstücke benutzt. Einfach drauf schieben und fertig! Ich bin sehr, sehr happy über meinen Nachttisch. Endlich haben Lampe, Handyladekabel und Wasserglas einen Platz!

DIY Regal 5

DIY Regal 9 DIY Regal 8 DIY Regal 7 DIY Regal 10

party party

by Nora

Meine neue und unglaublich tolle WG und ich haben gestern Geburtstage, Auszüge und Einzüge gefeiert. Und weil wir alle so richtig, richtig dolle Lust auf ’ne mega Party hatten, haben wir uns voll ins Zeug gelegt! Wie schon erwähnt, ist meine Mitbewohnerin genau so bastel begeistert wie ich und die Ergebnisse möchte ich euch gerne zeigen!

IMG_6964IMG_6993IMG_6946  IMG_6991

IMG_6994

Wir hatten das Motto „Schwarz Weiß Mix’n’Match“ und alle Gäste kamen in schwarz/weißer Kleidung. Die Räume haben wir im Kontrast dazu ganz bunt gestaltet. Oben ist der Flur mit gold und silber in eine Glitzer-Glitzer Empfangshalle verwandelt worden. Wir haben online 10 Rettungsdecken bestellt und haben damit die Decke verkleidet. Außerdem haben wir noch eine Post-It Wand angebracht auf der unsere Gäste sich verewigen konnten.

IMG_6940

IMG_6950

Die Küche bekam einen blauen Wolkenhimmel der hervorragend zu unserer blauen Küchenwand passte. Wir haben Einmaltischdecken an die Decke gepinnt und aus Watte kleine Wölckchen gebastelt.

IMG_6974 IMG_6975 IMG_6981

Unser riesengroßes Badezimmer haben wir kurzer Hand in einen Dschungel verwandelt. Die Blätter haben wir aus Krepppapier ausgeschnitten und mit Krepppapierrollen wurde die Krone an die Decke gepinnt.

Die Party war ein unglaublicher Spaß. Alle Gäste hatten richtig viel Lust auf Party, so wie wir, und zusammen haben wir die Bude ordentlich beben lassen. Im Bad hat zu erst eine Band für Stimmung gesorgt, die dann von zwei DJ’s abgelöst wurde. In der Küche hatten wir eine kleinere Anlage stehen, die unsere vorher zusammengestellte Playlist abgespielt hat, sodass auch dort immer wieder getanzt wurde.

Alles in allem ein grandioser Abend und ich bin so super happy mit meiner WG und unseren tollen Gästen!!

Hier habe ich noch ein paar Schnappschüsse vom gestrigen Abend. Ich freu mich schon auf die nächste Fete!

IMG_6997 IMG_7007 IMG_7037 IMG_7029 IMG_7040 IMG_7041 IMG_7042

Schlafen auf Rädern

by Nora

Ich bin schon wieder umgezogen! Und ich brauchte ein neues Bett. Nach einer tollen Inspiration haben mein Papa und ich ein neues selbst gebaut und das sieht so aus:

Bett

Und das Beste an dem Design ist, dass es super simpel ist! Ihr braucht 4 Bretter, 4 Eckstücke, 2 Winkel, ein Paar Schrauben und 4 Rollen. Je nach dem wie groß ihr das Bett bauen möchtet, müsst ihr die Maße anpassen. Bei mir sind die Maße auf ein Bett mit einer 140 cm breiten Matratze zugeschnitten.

Bett8 Bett6 Bett5

Die Spezialität dieses Betts sind die Rollen. Und nein, ich möchte das Bett nicht durch das Zimmer rollen, die Rollen haben Bremsen und das Bett bleibt wo es ist 🙂

Bett9 Bett4 Bett3

Jetzt kann ich auf Rädern schlafen und mich in meinen Träumen bequem im Bett fortbewegen!

Das ist also ein kleiner Vorgeschmack auf mein neues Zimmer und es werden ganz bald weitere Projekte folgen. Ich halt euch auf dem neuesten Stand, versprochen!

Processed with VSCOcam with f2 preset

Eierwärmer zu Ostern

by Nora

Oh wow, morgen ist schon Ostersonntag! Ich bin mal wieder total im Verzug, was den Zeitplan angeht, aber immerhin ist die Torte fertig und diese kuscheligen Eierwärmer konnten in 10 Minuten von meiner lieben Mama gestrickt werden. Genau das richtige für so verspätete Osterhasen wie ich einer bin. Wenn ihr auch noch auf der Suche nach einem Last-Minute Ostergeschenk seid, dann strickt doch einfach diese wunderschönen Eierwärmer!

Eierwärmer Eierwärmer2 Eierwärmer3

Eine super Anleitung gibt es hier! Viel Spaß beim Stricken, denn wenn es so schnell geht und man mit nur wenig Zeitaufwand so ein tolles Ergebnis hat, dann lohnt es sich doppelt.

Ich wünsch euch allen ein tolles Osterfest mit ganz vielen leckeren Sachen und viel Zeit mit den Liebsten!

Blogparty

by Nora

Woohoo! Woodenquarter wird ein Jahr alt, das heißt seit einem Jahr blogge ich meinen Bastelkram. Für mich ist es ein kleiner Erfolg und ganz besonders freue ich mich über euch! Ihr Follower, Leser, Liker und Kommentar-Schreiber, die meine DIY-Projekte mit eurer Aufmerksamkeit beschenkt. Dafür möchte ich mich mal an dieser Stelle ganz groß bedanken! Und zu jedem Geburtstag gehören, meiner Meinung nach, Geschenke. Deswegen habe ich 3 Geschenke für euch zum Gewinnen!

Foto 3

Durch 4 ganz tolle Kooperationen darf ich folgendes an euch verlosen:

1. Ein Zpagetti-Set mit 120 Metern Zpagetti und zugehöriger Häkelnadel von Hoooked. Eine Bastelidee mit Anleitung hab ich auch schon: ein Häkelkorb!

Folie1

2. Dann verschenke ich meine selbstgenähte Revolver-Clutch. Die habe ich in einer Kooperation mit Buttinette gebastelt. Hier könnt ihr darüber lesen.

Foto 1

3. Und es gibt dieses tolle Turnbeutel-Set mit einem Beutel zum selbstgestalten mit Stempeln und Farbe von creativ company zu gewinnen!

Foto

Und für alle gibt’s einen Monat (vom 07.03. – 09.04.2015) lang 10% Rabatt auf Bestellungen beim Prell Versand mit dem Code „WOODENQUARTER315“.

Zum Mitmachen müsst ihr einfach nur Follower vom Blog sein oder werden und mir einen Kommentar hinterlassen! Am 22. März lose ich dann die drei Gewinner aus und verkünde sie auf dem Blog. Ich freu mich schon drauf!

Foto

Ich köpf’ dann jetzt die Sektflasche und stoße auf euch an! Liebste Grüße und auf ein neues Jahr, Eure Nora.

%d Bloggern gefällt das: