WoodenQuarter

Tag: Altbau

Schlafen auf Rädern #2

by Nora

Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, kennt mein Bett auf Rollen bereits. Das Bett ist nun schon vier Jahre alt und ich habe es damals mit meinem Daddy gemeinsam entworfen und gebaut. Das Grundprinzip ist ganz einfach: Ein Bettkasten aus vier Brettern, zwei lange Winkel für den Lattenrost und 4 Rollen auf denen das Bett steht. Jetzt habe ich meinem immer noch geliebten Bett ein Kopfteil verpasst.

fullsizeoutput_3396

Um der Frage, ob das Bett denn nicht wegrollt, vorweg zugreifen: Die Rollen haben Bremsen und man merkt sie daher gar nicht 😉  Nun zum Kopfteil – so wie eigentlich alle meine Projekte ist es auch wieder super simpel. Alles was ihr braucht ist eine Platte in der Größe, die das Kopfteil nachher haben soll (bei mir 160 x 150 cm, 1,3 cm dick, Birke).  Für die Wandbefestigung habe ich zwei 3 Meter lange Balken (9,5 cm x 9,5 cm stark) ausgesucht, die ich mir im Baumarkt auf drei mal 95 cm und zwei mal 105 Meter zuschneiden lassen habe. Aus dem gleichen Material wie die Platte habe ich noch zwei Bretter als versteckte Ablagen zuschneiden lassen (19 x 9,5 cm). Achtet darauf, dass die Bretter für die Ablage genauso breit wie die Balken stark sind, da die Stärke der Balken den Abstand zwischen Platte und Wand bestimmt.

Dazu braucht ihr noch eine Behandlung für das Holz. Bei mir ist es weiße Holzbeize geworden, passend zum Bettkasten. Wenn ihr noch eine indirekte Beleuchtung dazu basteln möchtet, benötigt ihr noch 4 m flexibles LED-Band. Eine Einkaufsliste findet ihr am Ende des Beitrags.

fullsizeoutput_339c

fullsizeoutput_3390

Aus den Balken schraubt ihr mit Winkeln die Wandbefestigung zusammen (siehe Bild), das ist schnell gemacht. Diese schraubt ihr auch wiederum mit Winkeln an die Wand. Ihr solltet bei der Aufhängung darauf achten, dass die Wandbefestigung so angebracht ist, dass sie verhindert, dass sich das Brett nachher durchbiegen kann. Bei mir geht sie beispielsweise noch ein wenig tiefer als der Bettkasten beginnt, sodass der Bettkasten nicht die Platte zur Wand drücken kann.

fullsizeoutput_3391

fullsizeoutput_3393

Danach schleift ihr die Holzplatte und beizt sie. Das trocknet recht schnell, sodass ihr sie bald umdrehen könnt und falls ihr euch für die indirekte Beleuchtung entschieden habt, das LED-Band mit dem selbstklebenden Streifen auf das Holz anbringen könnt. Ich habe es mit etwa 2 cm Abstand zur Kante um die drei sichtbaren Kanten herum geklebt. Danach schraubt ihr die versteckte Ablage mit Winkeln an die Platte. Bei mir ist es etwa die Höhe des Bettkastens geworden. Ich habe die Ablage so bemessen, das ein Wasserglas plus Handy oder 2-3 Bücher plus Handy darauf Platz finden. Außerdem passt mit den Maßen das Ladekabel zwischen Wandbefestigung und Rückseite der Ablage hindurch.

fullsizeoutput_3392fullsizeoutput_3394fullsizeoutput_3395

Nun kommt die Kür: Die Platte an die Wandbefestigung anbringen. Ich habe zuerst den Abstand für die Winkel zur Befestigung am oberen Ende der Wandbefestigung ausgemessen (etwa 19 cm) und sie an die Platte geschraubt. Mit Hilfe der Winkel, habe ich die Platte auf die Wandbefestigung gelegt und somit die Stelle für die Winkel zur Befestigung am unteren Ende der Wandbefestigung festgestellt. Dann habe ich die unteren Winkel auch an die Platte geschraubt, sodass ich danach von oben und unten die Platte and die Wandbefestigung schrauben konnte. Das Anbringen der unteren Winkel an die Wandbefestigungen war ein wenig fummelig, da nur wenig Platz zwischen Fußboden und Platte und ebenso Platte und Wand war – hat aber mit etwas Geduld alles geklappt!

fullsizeoutput_3397fullsizeoutput_3398fullsizeoutput_339a

Jetzt nur noch den Stecker der LEDs in die Steckdose, Bettkasten dank der Rollen easy peasy an das Kopfteil rollen, Bremsen fixieren und fertig!

Einkaufsliste:

  • 3 x 2 m Balken (9,5 x 9,5 cm stark), geschnitten auf 2 x 105 cm, 3 x 95 cm
  • 160 x 150 cm Holzzuschnitt Birke (1,3 cm stark)
  • 19 x 9,5 cm Holzzuschnitt Birke (1,3 cm stark) für die versteckte Ablage
  • 4 Winkel für Wandbefestigung an der Wand
  • 6 Winkel für Wandbefestigung
  • 4 Winkel für die Befestigung der Platte
  • 2 Winkel für die Befestigung der Nachttischbretter
  • 4,5 m flexibles LED-Bank (ich habe eins mit verschiedenen Farbe und Dimmer genommen, da ich den Weißtönen immer nicht traue)
  • Holzbehandlung (z.B. Beize)
  • Schrauben & Dübel

 

Mehr DIYs fürs Schlafzimmer findet ihr hier:

Werbeanzeigen

Ein neues Kapitel

by Nora

Es ist soweit, ich ziehe wieder um! Zwei Jahre habe ich in meiner wunderschönen Wohnung in Friedrichshain gewohnt (länger als in den meisten bisher) und jetzt ist es Zeit für etwas Neues! Hannes ist endlich zu mir nach Berlin gezogen und da 50qm dann doch etwas klein sind, haben wir uns eine neue Wohnung gesucht.

image5.jpgIch freue mich schon riesig auf das neue Kapitel, zusammenwohnen, neue Wohnung und so weiter, aber ich werde auch etwas nostalgisch. Die Zeit in dieser Wohnung war eine sehr schöne. Ich verbinde viele tolle Momente mit ihr und seit langem mal wieder ein „Zuhause“-Gefühl. Deshalb fällt mir der Abschied auch nicht ganz leicht. Zum Abschied möchte ich daher noch einmal meine schönsten Bilder in einem Post sammeln.

IMG_5257IMG_6895image4

Im August 2016 bin ich hier eingezogen und jetzt nach zwei Jahren, zum September 2018 ziehen wir um. Ich habe mir viel Zeit mit der Einrichtung gelassen, natürlich auch aus monetären Gründen, aber vor allem, um mit Bedacht auszuwählen, was ich gerne jeden Tag um mich haben möchte. Der Prozess ist auch noch nicht abgeschlossen und ich freue mich ihn in der neuen Wohnung fortzusetzen.

IMG_4371IMG_4370IMG_4320

Ich habe übrigens viele meiner Möbel und Einrichtungsgegenstände selber gemacht. Im Badezimmer zum Beispiel das Regal oder auch den Handtuchhalter. Im Schlafzimmer ist die Wanddekoration selbstgestaltet und das Bett selbstgebaut sowie die Werkbank im Wohnzimmer.

IMG_4050IMG_6209

Meine Wohnung hat 2 Zimmer, im Wohnzimmer geht es um die Ecke in die Küche und auch zum Balkon. Dann gibt es noch einen kleinen Flur und ein Badezimmer. Genau ausreichend Platz für eine Person also. Besonders verliebt habe ich mich in die hohen Decken mit ein wenig Stuck und in den tollen Dielenboden. Das alles bleibt mir auch in der neuen Wohnung erhalten, worüber ich mich sehr freue.

image3IMG_5647

Mit dem Umzug verabschiede ich mich nicht nur von meiner Wohnung, sondern auch vom alleine Wohnen. Ab dem 31. August teile ich mein Hab und Gut und vor allem meine Zeit Zuhause mit Hannes. Darauf freue ich mich sehr, aber wie der Titel schon sagt, beginnt auch ein neues Kapitel. Ich bin gespannt – drückt mir/uns die Daumen!

P.S.: Die Anleitung für den Pulli unten gibt es übrigens hier.

BRHM1399

Mein Badezimmer

by Nora

Es hat über ein Jahr gedauert, bis ich endlich alles für mein Badezimmer zusammen hatte, aber jetzt ist es soweit. I proudly present:

IMG_4344

IMG_4349

Es ist leider ein innenliegendes Bad und es ist auch nicht besonders groß, aber ich bin trotzdem sehr glücklich damit. Da es jedoch nicht gerade groß ist, passen nicht besonders viele Möbel hinein. Deswegen habe ich kurzer Hand einfach selber welche gebaut: Ein Handtuchständer und ein Wandregal.

IMG_4346

Für den Handtuchständer habe ich ein langes Kupferrohr, einen Holzblock, 4 Halterungen, 4 Schrauben für die Halterungen und 2 Muffen (90 Grad Ecken). Das Kupferrohr habe ich noch an der Sägestation im Baumarkt in drei Teile gesägt (die Seiten jeweils 97 cm lang, das Mittelteil 55 cm lang) und den Holzblock habe ich im Holzzuschnitt auf 55 cm kürzen lassen. Danach habe ich nur noch die die Halterungen am Holzblock festgeschraubt, die Kupferrohre mit den Muffen verbunden und schon ist es fertig! Empfehlenswert ist es jedoch sowohl den Holzblock als auch das Kupferrohr noch entsprechend zu lackieren oder zu behandeln, damit sie auch lange schön bleiben.

IMG_4347

Für das Wandregal bekommt man auch alles im Baumarkt: Seil, Kordel, Holzbrett (90 x 30 cm), Kupferrohr (1 m), Muffen und Schrauben & Dübel. Ihr bindet die Seile mit der Kordel zusammen, sodass sie beide etwa 155 cm lange Schlaufe ergeben. Danach bohrt ihr die Löcher für die Dübel und schraub die Schrauben hinein. Als Verschönerung steckt ihr die Muffen darauf und legt das Kupferrohr in den Winkel der Muffe hinein. Jetzt braucht ihr noch die Seilschlaufen darüber zu hängen und das Brett einzulegen – fertig! Auch hier rät es sich natürlich das Holz und das Kupfer zu behandeln, aber das habe auch ich noch nachzuholen 😉 Ein ähnliches Regal mit zwei Böden habe ich hier auch schon einmal gebaut.

IMG_4345

IMG_4343IMG_4342

Winterlich

by Nora

img_4123

Ich bin total verliebt in die Weihnachtszeit. Überall leuchten hübsche Lichter, alles ist weihnachtlich dekoriert und die Leute fangen wieder an zu backen. Überall glitzert es und die Kollegen bringen Stollen mit auf Arbeit. Nur bei mir Zuhause sieht es aus wie immer. Wäre nicht Mamas wunderschöner Adventskalender hier, könnte man denken es wäre einfach sehr kalter Herbst. Ich bin einfach zu selten Zuhause, als das ich bisher Zeit für Deko gehabt hätte. Leider ist meine Wohnung auch zu klein für einen echten Weihnachtsbaum und etwas Verschwendung wäre es auch, denn für die Feiertage bin ich bei meiner Familie zu Besuch.

Und dann überkam es mich gestern Abend bei Depot. Überall funkelten die hübschen Kugeln und ich konnte mich nicht zurückhalten. Endlich habe ich etwas Winterzauber in meiner Wohnung mit diesem super einfachen DIY:

img_4111

Ihr benötigt nur ein paar Weihnachtskugeln und dazu passende Bänder und eine Gardinenstange. Auch schön ist natürlich ein Ast aus dem Wald anstelle der Gardinenstange. Ich habe mich für eine klassische Variante aus weißen Kugeln und roten Herzen entschieden. Dazu kamen Porzellantaler mit Goldflecken. Bei den Bändern habe ich mir ein rotes Samtband, ein braunes Leinenband und verschiedene Kordeln entschieden.

img_4117img_4119img_4120

Ich bin sehr happy, dass ich nun auch etwas Winterstimmung in meiner Wohnung habe! Umso mehr freue ich mich aber auf den Weihnachtsbaum bei meinen Eltern. Ich wünsche euch allen ein tolles Zweiter-Advent-Wochenende und nicht ganz so viel Stress bei der Geschenkesuche.

P.S.: Am Sonntag habe ich ein paar Geschnkideen für euch hier auf dem Blog.

Home sweet home

by Nora

Momentan ist es bei mir auf Arbeit ganz schön crazy. Ich glaube ich habe noch nie so viel gearbeitet, wie in den letzten zwei Monaten. Aber es macht auch Spaß, so ist es ja nicht. Ich hab ein tolles Team, das mir die Überstunden versüßt. Nur leider kommen aktuell Freizeit, Freunde, Freund und auch meine liebste Beschäftigung, das Basteln, zu kurz.

Wofür ich mir jedoch etwas Zeit genommen habe, ist die Einrichtung meiner neuen Wohnung. So habe ich es wenigstens die paar Stunden am Abend und an den Wochenenden schön. Meine schönsten Bilder habe ich euch für einen kleinen Einblick rausgesucht.

Facts

Friedrichshain, Beletage, 2-Raum, Balkon, ca. 50qm, Altbau, Dielen, Stuck

Wohn-/Esszimmer

wohnung-8

wohnung

wohnung-7

Mein Wohn-/ und Esszimmer ist der größte Raum der Wohnung. Verliebt habe ich mich direkt wegen der hohen Decken und dem wunderschönen (aber ganz schön schrägen) Dielenboden. Der Esstisch begleitet mich schon seit meinem ersten Semester und hat nun vier neue Stühle bekommen, die ich über Ebay Kleinanzeigen erstanden habe. Es sind leider nur Repliken, aber für die echten Vitra Eames muss ich noch ein wenig sparen. Das Bild über dem Esstisch gibt es auch immer noch bei Ikea und meine Teelichter auf dem Esstisch sind von verschiedenen Flohmärkten (AGRA Leipzig, Boxi Berlin).

wohnung-5

wohnung-4

wohnung-3

Die Couch ist ganz neu, auch von IKEA und macht mich unglaublich glücklich. Abends nach Hause zu kommen und dort die Beine auszustrecken ist das aller Schönste. Die Bilderwand oben drüber begleitet mich auch shcon eine Weile, obwohl ich sie bei jedem Umzug etwas ausgewechselt habe. Ausgestellt habe ich hier Museumsposter, Plakate, Zeitungsausschnitte und Postkarten.

 

Küche

wohnung-12

wohnung-2

wohnung-1

Die Küche habe ich von der Vormierterin übernommen. Das hat ganz gut gepasst, da ich vorher auch keine hatte. Mit ein paar Details, wie dem Servierwagen von IKEA, der Bilderleiste und einer neuen Lampe (ebenfalls IKEA) habe ich sie noch ein wenig verschönert. Ganz neu ist es für mich mit einem Gasherd zu kochen und backen, aber es läuft erstaunlich gut!

Balkon

wohnung-6wohnung-10

Mein eigener kleiner Balkon.. Ebenfalls eine Neuheit, die ich über den Sommer unglaublcih zu schätzen gelernt habe. Ich wohne nun in einer Seitenstraße, die nur von den Anwohnern befahren wird, weswegen es sehr ruhig ist. So habe ich meinen eigenen kleinen Sonnenplatz zum entspannen nach einem wuseligen und lauten Tag im Großraumbüro und dem Großstadttumult.

Schlafzimmer

wohnung-11

Mein Schlafzimmer ist noch relativ nüchtern, was mir noch aber auch sehr gut gefällt. Schlafen tue ich auf jeden Fall hervorragend!

Wie ihr sehen könnt, ist immer noch einiges zu tun. Geplant sind natürlich noch eine Werkbank und vielleicht wünsche ich mir endlich eine Nähmaschine zu Weihnachten. Ich halte euch auf dem Laufenden 😉

Habt ihr noch irgendwelche Einrichtungsläden in Berlin die ihr mir empfehlen könnt und für ein kleineres Budget gedacht sind? Ich hab schon gesehen, dass in der Rosenthaler Str. ein Granit aufgemacht hat. Habt ihr noch Tipps?

Umzug #6

by Nora

Einige von euch werden jetzt vielleicht lachen, aber ja, ich bin schon wieder umgezogen und nein, es ist kein Hobby. Wie ihr euch vielleicht erinnern könnt, bin ich Anfang Januar für meinen Job bei Zalando nach Berlin gezogen. Erst mal zog es mich in eine WG, weil ich mich in meiner alten in Leipzig so wohl gefühlt habe und ich dachte es könnte mir helfen anzukommen. Wie sich jedoch rausstellt, hab ich super schnell neue Freunde gefunden und auf Arbeit steppt der Bär. Zuhause hätte ich daher gerne eine Ruhezone.

IMG_6221

Nach einigem Suchen habe ich dann die perfekte Wohnung, zwei Straßen entfernt von meiner WG gefunden. Ich muss mich also nicht mal umgewöhnen und habe den gleichen Arbeitsweg, Weg zum Supermarkt, Bank usw.! Perfekt!

Ich wohne jetzt eine Woche in der neuen Bude und es herrscht totales Chaos. Trotzdem bin ich mehr als verliebt in den Stuck, den kleinen Balkon, die alten Dielen und die Ruhe, die ich dort genießen kann.

IMG_6254IMG_6249IMG_6241

Wie ich das Chaos bekämpfe und meine neue Wohnung einrichte, folgt dann die nächsten Wochen – Stay tuned!

Kupfer und Holz

by Nora

Ich bin ein totaler Kupfer-Fan. Ob Schmuck, Deko oder Einrichtung – ich hätte jetzt gern alles in Kupfer! Und da ich einen neuen Nachttisch brauchte, hab ich mir eben einen gebaut. Natürlich mit Kupfer.

DIY Regal 6

Mal so eben selbst gebaut, das klingt so lässig, aber eigentlich war ich mega aufgeregt und mir bis zum Ende unsicher, ob es so hinhaut wie ich es mir gewünscht habe. Vor allem hatte ich die Herausforderung, dass der Nachttisch über dem Bett hängen sollte, da zwischen Bett und Tür nicht genug Platz für einen stehenden Tisch ist.

Also nach 5-maligem umüberlegen, bin ich dann zu Baumarkt gedüst und habe mich mit einem Kupferrohr, Sisalseil, zwei Holzbrettern und Kupferrohr-Eckstücken ausgestattet.

DIY Regal

Die Bretter habe ich aus dem Holzverschnitt gefischt, deswegen konnte ich mir etwas Hübsches leisten. Sie sind ca. 25 cm tief und 60 cm bzw. 68 cm lang. Vom Sisalseil habe ich sicherheitshalber 6 m mitgenommen, brauchte das dann aber nicht ganz. Das Kupferrohr habe ich noch gleich im Baumarkt auf 80 cm gekürzt, da ich Zuhause keine Säge habe (ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Baummärkten bedanken, die diesen Service anbieten – top job!).

Zuhause hab ich mich dann, mit Dutt (!), auf das Bett gesetzt um zu schauen, wie hoch das Regal mindestens sein muss. Von der Markierung bin ich dann 60 cm nach oben gegangen, um die Löcher für die Aufhängung zu bohren. Als Tipp: Wenn man niemanden zum Staubsauger festhalten hat, dann kann man sich aus Papier ein Auffangbehälter basteln!

Die Schrauben habe ich dann nicht ganz in den Dübel gedreht, damit ich das Kupferrohr darauf legen konnte. Das Sisalseil für das untere Brett habe ich auf zwei ca. 140 cm lange Stücke zugeschnitten und deren Enden jeweils zu einer Schlaufe miteinander verbunden. Für das obere Brett habe ich mit Augenmaß abgeschätzt wie lang es sein sollte.

DIY Regal 2 DIY Regal 4

Jetzt muss man nur noch die Holzbretter in die Schlaufen legen. Natürlich das längere Brett nach unten und das kürze nach oben, damit das obere Brett sich nicht in der Schlaufe des unteren verfängt. Zuletzt schiebt ihr die Kupferstange in die Schlaufen und schon könnte ihr das Regal aufhängen. Zur Verschönerung der Schrauben habe ich die Kupferrohr-Endstücke benutzt. Einfach drauf schieben und fertig! Ich bin sehr, sehr happy über meinen Nachttisch. Endlich haben Lampe, Handyladekabel und Wasserglas einen Platz!

DIY Regal 5

DIY Regal 9 DIY Regal 8 DIY Regal 7 DIY Regal 10

drahtig

by Nora

Auf dem Flohmarkt an der AGRA in Leipzig habe ich unbezogene Lampenschirme gefunden, die mich gleich anlächelten. Ich konnte nicht an ihnen vorbeigehen und habe sie gekauft. Zuhause habe ich sie dann kurzentschlossen an die Decke gehängt. 







Mir gefällt besonders gut, dass sie nicht ganz neu aussehen und erst beim zweiten mal Hinsehen auffallen. So ein schöner Flohmarktfund für den kleinen Geldbeutel, da freu ich mich gleich doppelt!

party party

by Nora

Meine neue und unglaublich tolle WG und ich haben gestern Geburtstage, Auszüge und Einzüge gefeiert. Und weil wir alle so richtig, richtig dolle Lust auf ’ne mega Party hatten, haben wir uns voll ins Zeug gelegt! Wie schon erwähnt, ist meine Mitbewohnerin genau so bastel begeistert wie ich und die Ergebnisse möchte ich euch gerne zeigen!

IMG_6964IMG_6993IMG_6946  IMG_6991

IMG_6994

Wir hatten das Motto „Schwarz Weiß Mix’n’Match“ und alle Gäste kamen in schwarz/weißer Kleidung. Die Räume haben wir im Kontrast dazu ganz bunt gestaltet. Oben ist der Flur mit gold und silber in eine Glitzer-Glitzer Empfangshalle verwandelt worden. Wir haben online 10 Rettungsdecken bestellt und haben damit die Decke verkleidet. Außerdem haben wir noch eine Post-It Wand angebracht auf der unsere Gäste sich verewigen konnten.

IMG_6940

IMG_6950

Die Küche bekam einen blauen Wolkenhimmel der hervorragend zu unserer blauen Küchenwand passte. Wir haben Einmaltischdecken an die Decke gepinnt und aus Watte kleine Wölckchen gebastelt.

IMG_6974 IMG_6975 IMG_6981

Unser riesengroßes Badezimmer haben wir kurzer Hand in einen Dschungel verwandelt. Die Blätter haben wir aus Krepppapier ausgeschnitten und mit Krepppapierrollen wurde die Krone an die Decke gepinnt.

Die Party war ein unglaublicher Spaß. Alle Gäste hatten richtig viel Lust auf Party, so wie wir, und zusammen haben wir die Bude ordentlich beben lassen. Im Bad hat zu erst eine Band für Stimmung gesorgt, die dann von zwei DJ’s abgelöst wurde. In der Küche hatten wir eine kleinere Anlage stehen, die unsere vorher zusammengestellte Playlist abgespielt hat, sodass auch dort immer wieder getanzt wurde.

Alles in allem ein grandioser Abend und ich bin so super happy mit meiner WG und unseren tollen Gästen!!

Hier habe ich noch ein paar Schnappschüsse vom gestrigen Abend. Ich freu mich schon auf die nächste Fete!

IMG_6997 IMG_7007 IMG_7037 IMG_7029 IMG_7040 IMG_7041 IMG_7042

das blaue Projekt – fast fertig

by Nora

Ihr Lieben, ich kann es kaum glauben. Ich habe eine funktionierende Küche! So mit Spüle, fließend Wasser, Ofen und Kochfeld. Wow! Heute früh gab es das erste Frühstück seit 4 Wochen mit gekochten Eier, aufgebackenen Brötchen und allem was dazu gehört. Ich bin so glücklich! Schaut euch das Prachtstück an:

Foto(8)Foto 1(15)Foto 3(15)

Momentan haben wir noch aus unseren Servierwagen von IKEA eine Art Kücheninsel konstruiert und den Esstisch als Verlängerung daran gestellt. Ob das so bleiben soll, wissen wir selbst noch nicht so genau. Aber mir gefällt es eigentlich ganz gut.

Foto 2(15) Foto 4(4) Foto 3(14)

Jetzt fehlt nur noch die Dekoration! Easypeasy also 😉 Überall in der Wohnung lehnen die Bilder an den Wänden, wie hier hinter dem Esstisch. Wir können uns einfach noch  nicht entscheiden, welches Bild wohin soll.

Gestern Abend gab es das erste gekochte Essen von Mr Right: Muschelnudeln in Gorgonzolasoße mit Birnen und Parmesan-Mandel-Topping.

Foto 5(5)

Ich halte euch über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden. Als nächstes steht der Arbeitsbereich an. Bis dahin 🙂

%d Bloggern gefällt das: