I <3 BBQ

von Nora

Die Grillsaison ist in vollem Gange und ich versuche jede Gelegenheit zu nutzen, um den Grill anzuschmeißen. Jetzt würde ich mich nicht unbedingt als Fleisch-Liebhaber bezeichnen, aber wieso ich trotzdem so ein Grill-Fan bin, beantworten diese fünf Grillrezepte!

IMG_5732

#1 Kräuterbutter

Selbstgemachte Kräuterbutter mit frisch aufgebackenem Baguette ist für mich ein zart schmelzender Traum. Einfach eine halbe oder ganze Packung Butter (kommt darauf an wieviele Gäste ihr erwartet) in der Mikrowelle erwärmen und wenn sie rührbar ist mit frischem Knoblauch, einer beliebigen Kräutermischung aus dem Garten oder der Tiefkühltruhe, Salz un Pfeffer vermischen. Abschmecken und ab in die Tiefkühltruhe damit zum fest werden.

IMG_5734

#2 Bruschetta

Neben Kräuterbutter ist Bruschetta meine liebste Art Baguette zum Grillen vorzubereiten. Für 8 Scheiben Bruschetta benötigt ihr ein halbes Baguette oder Ciabatta, das ihr in Scheiben geschnitten im Ofen röstet und danach mit einer Knoblauchzehe abreibt. Darauf kommt eine Mischung aus etwa 6/7 Tomate mit frischem Basilikum, einer halben Zwiebel, etwas Olivenöl und Essig sowie Salz und Pfeffer.

IMG_5735

#3 Tomate Mozarella oder auch ToMo

Einer meiner liebsten Sommerrezepte ist Tomate Mozarella. Super schnell sind Tomaten und Mozarella in etwa gleich große Scheiben geschnitten, mit Olivenöl und Balsamicocreme beträufelt und mit Meersalz und grobem Pfeffer gewürzt. Am Ende noch mit frischem Basilikum belegen und schon ist die Beilage fertig.

IMG_5737

#4 Grillgemüse

Das Rezept habe ich von meine liebsten Exmitbewohnerin und ich liebe es einmal, weil es so lecker ist, zweimal weil man es super vorbereiten kann und dreimal weil es kaum Arbeit macht. Einfach Gemüse, wie Zucchini, Aubergine, Pilze und Tomaten waschen und in etwa gleich große Stücke schneiden, etwas Olivenöl darüber geben und mit Salz/Pfeffer würzen. Besonders lecker wird es noch, wenn ihr Knoblauch in großen Stücken und frischen Rosmarin mit in das Alupaket packt, dass dann gut zu gewickelt auf den Grill kommt.

IMG_5731

#5 selbgemachter Eistee

Die perfekte Ergänzung zu Radler beim Grillen ist für mich selbst gemachter Eistee. Und den besten Eistee macht meine Mama. Dafür Eiswürfel vorbereiten und am Besten schon beim Frühstück schwarzen Tee mit frischer Minze aufkochen und abkühlen lassen. Den Tee nur ganz kurz ziehen lassen und mit etwas Zucker süßen. Wenn der Tee abgekühlt ist könnt ihr noch etwas frische Zitronenmelisse oder Syrup hinzufügen und ein Obst eurer Wahl hinein schnippeln. Mein Supermarkt hatte letztens keine ungespritzten Zitronen oder Orangen mehr, weswegen ich auf Nektarinen ausgewichen bin. Den Tee dann auf Eiswürfeln servieren – super lecker!

Eistee

Was sind eure absoluten Grill Highlights? Lasst’s euch schmecken!

 

Advertisements