Barcelona

von Nora

Meine liebe Freundin Agi arbeitet zur Zeit in Barcelona und als die Sehnsucht und das Fernweh zu groß wurden, bin ich in den nächsten Flieger gestiegen und habe sie besucht. Es war nicht mein erster Besuch in Barcelona, sodass das meiste Sightseeing vernachlässigt werden konnte und Agi mir die Stadt von einer weniger touristischen Seite zeigen konnte. Das und die Tatsache, dass wir zusammen ein super Team sind, hat diesen Wochenendtrip zu einem absoluten Highlight gemacht. Es folgt ein kleiner Reisebericht.

IMG_0884IMG_4690

Mitte April bin ich mit Ryanair (nicht weiter zu empfehlen) an einem Donnerstag spät abends nach Barcelona geflogen, sodass nur Zeit für die wichtigsten Neuigkeiten blieb. Da Agi Freitag arbeiten musste, bin ich gleich morgens losgelaufen in Richtung La Rambla. Sie wohnt super zentral im Stadtteil Eixample. So konnte ich mir auf dem Weg die beiden Gaudi Gebäude Casa Milà und Casa Batlló ansehen. Über den Plaça de Catalunya bin ich dann zu den Rambles gelangt, wo mich der Mercado de La Boqueria eingefangen hat.

IMG_1036IMG_0882IMG_0914

Von dort bin ich immer mal wieder rechts und links abgebogen, habe einen Abstecher zum Plaça Reial gemacht, wo die Leute auf ihren Balkonen und in den Fenstern sitzend als auch auf dem Platz flanierend die Sonnenstrahlen genossen haben. Zu dem Zeitpunkt war es in Deutschland noch bitterkalt, was mich die wärmende Sonne noch viel mehr schätzen ließ. Mit meinen ersten Erdbeeren dieses Jahr von der Boqueria lief ich weiter zum Hafen und kurz darauf traf ich mich auch schon mit Agi.

IMG_4666

Zusammen sind wir dann Richtung Strand gelaufen und haben uns in einer der Strandbuden einen Kaffee und Brot mit Tomate belegt gegönnt. Nach einem super schönen und der Jahreszeit verschuldeten, fast menschenleeren Strandspaziergang sind wir mit der Metro zur Station Guinardó | Hospital de Sant Paul gefahren, um auf den Berg Bunkers del Carmel zu steigen. Von dort hatte man einen wahnsinnig tollen Blick über die Stadt, der sich top mit einem Bier kombinieren ließ.

IMG_4705IMG_0975IMG_1012IMG_1029IMG_4707

Da ich mein Sightseeing-Programm schon am Freitag absolviert hatte, konnten wir Samstag einen Freund in Sitges besuchen fahren. Es gibt eine super Bahnverbindung von Barcelona dort hin. Mit seinem Mietwagen sind wir noch weiter Richtung Tarragona zum Playa de la Mora gefahren. Dort sind wir durch Pinienwälder von einer einsamen Bucht zur nächsten gewandert – super schön! Und ich war bis zu den Knien im Wasser!

IMG_4750IMG_4803

Sonntags sind Agi und ich noch zum Arco de Triunfo gelaufen und sind auf dem Weg noch zufällig auf einen kleinen Flohmarkt gestoßen. Vom Arco de Triunfo sind wir durch den Parc del la Ciutadella Richtung Strand spaziert. Auf dem Weg durch die Altstadt kaufte Agi uns dann noch die besten Churros, die ich jemals gegessen habe. Am Strand musste ich mir als Andenken ein wunderschönes Leinen-Strandtuch kaufen. Dann ging es leider wieder zurück nach Berlin in die Kälte. Aber es hat mir so gut gefallen, dass ich jetzt schon überlege Agi noch einmal im Sommer besuchen zu fahren!

IMG_1072IMG_1094IMG_0960IMG_0959IMG_4814IMG_1107IMG_1122

Advertisements