Organisation ist das halbe Leben

von Nora

Meine lieben, lieben Leser ich habe großartige Neuigkeiten! Und zwar lebe ich seit einer Woche in Kopenhagen. Ich hatte das Glück einen ERASMUS-Platz ergattern zu können und schreibe euch nun aus Dänemark. Da das Ganze viel Planung bedarf, habe ich mir meinen Kalender individualisiert, damit die Arbeit wenigstens hübsch aussieht. Hier das Ergebnis und vielleicht inspiriert es ja den ein oder anderen zum Nachbasteln!

k2

k4 k5 k3 k1 Den Kalender habe ich bei Karstadt erstanden und die Bilder sind aus der NEON, von gesammelten Postkarten und Kram den ich so Zuhause hatte. Wie man beim Totenkopfbild erkennen kann, habe ich flüssigen Kleber verwendet – ist vielleicht nicht die beste Methode. Das Tolle an diesem Kalender ist, dass die allererste und allerletzte Seite aus durchsichtigem Plastik sind, sodass die beklebten Seiten geschützt sind.

Die Planungen für meinen Auslandssemester sind also schon mal hübsch verpackt. So sehr ich mich auch über die gebotene Chance freue, hat sie eventuell die Konsequenz, dass ich weniger DIY Projekte posten kann. Aber vielleicht kann ich euch ja mit Bildern über meine Kopenhagener Erlebnisse auf dem Laufenden halten, aber ich weiß noch nicht, ob der Blog der richtige Ort dafür ist. Ihr könnt aber auf jeden Fall meine Fotos bei Instagram (missshortyard) finden. Ich werde aber mein Bestes geben meinen geliebten Blog nicht zu sehr zu vernachlässigen!

Advertisements