beleuchtet

von Nora

Heute habe ich mal wieder eine Lampe für euch zum nachbasteln! Ich möchte aber vorwegnehmen, dass es Mr Rights Projekt war und ich nur ein wenig geholfen habe. Aber ich finde das Ergebnis so toll, dass ich es euch unbedingt zeigen möchte!

Foto

Für die Lampe, wie ihr sie hier in Mr Rights Küche seht, braucht ihr etwa 1000 durchsichtige Strohhalme. Wir haben sie im Internet bestellt. Dann wird es etwas knifflig. Ihr beginnt damit 10 Strohhalme ineinander zu stecken, sodass sie einen Kreis ergeben. Nur haben die Strohhalme alle den selben Durchmesser, was es etwas schwierig gestaltet sie ineinander zu stecken. Aber nach zwei bis dreimal probieren, habt ihr es raus! Wir haben etwa 10 von solchen Strohhalm-Kreisen gebastelt und mit der Hand zu einer Kugel gehalten, wie ihr es auf dem rechten Bild erkennen könnt.

Foto(2)

Nun steckt ihr wieder beliebig viele Strohalme ineinander und fädelt die, wie ihr wollte durch die fertigen Kreise hindurch. So erstellt ihr eine endlos lange Strohhalm-Kette, die ihr immer wieder durch die Kreise steckt. Ihr braucht etwas Geduld und mehrere Abende mit freier Zeit.

Foto 4

Hier seht ihr wie sich aus den Kreisen langsam eine Kugel bildet. Ihr könnt natürlich selbst bestimmen, wie dicht die Lampe werden soll. Am Ende haben wir, genauso wie bei der Origami-Lampe, einen Draht so gebogen dass er unten mit einem Kreis die Lampe hält und den Draht am Kabel der Glühbirne befestigt.

Die Inspiration haben wir von Tim Fishlock und seiner Lampe Gulp. Viel Spaß beim Strohhalm-Chaos!

Advertisements